Air Berlin ist pleite

Haben Sie einen Flug bei Air Berlin gebucht und bezahlt, der nach dem 15.08.2017 angetreten werden sollte?

Hat der Flug wegen der Pleite der Air Berlin
nicht mehr stattgefunden?

Wollen Sie Ihr Geld zurück?
Ohne Anwaltskosten und Risiko?

Es ist ein Fehler aufgetretenBitte versuchen Sie es erneut.
Bitte aktivieren Sie JavaScript um diese Webseite nutzen zu können.

JA

Sie haben realistische Chancen,
Ihren Schaden ersetzt zu bekommen.

Ohne Arbeit – ohne Kosten – ohne Risiko für Sie.
Einfach hier online anmelden (Ihre Daten sind geschützt!):

Hilfe: so finden Sie Ihre Daten Niki-Flug über Air Berlin gebucht?

Schritt 1 Schritt 2 Schritt 3 - bestätigen & Absenden
Angaben zu Ihrer Buchung / zu Ihren Buchungen
-
1. Buchung
+

 

 

Achtung! Wenn Sie mehrere Flüge unter einer Buchungsnummer gebucht haben (z.B. Hin- und Rückflug oder Flüge für mehrere Personen), geben Sie bitte nur die erste Flugnummer, das Datum des ersten Fluges, der nicht mehr stattgefunden hat, und nur den Gesamtpreis ein.

Diese Daten werden automatisch ermittelt.

 

 

Wir können Ihre Ansprüche geltend machen! Bitte geben Sie dafür im Nächsten Schritt Ihre Persönlichen Daten ein.
Schritt 1 Schritt 2 Schritt 3 - bestätigen & Absenden
Persönliche Angaben

Buchungen korrigieren

 

 

 

 

 

 

 

Diese Daten werden automatisch ermittelt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Im nächsten Schritt haben Sie die Möglichkeit, Ihre Angaben nocheinmal zu kontrollieren.
Schritt 1 Schritt 2 Schritt 3 - bestätigen & Absenden
Ihre Angaben in der Übersicht

Daten korrigieren

Herr
1. Buchung (Forderung bereits beim Insolvenzverwalter angemeldet: Nein)


Daten versenden und Ansprüche anmelden
Hinweis:
Bitte prüfen Sie noch einmal genau, ob Ihre Angaben richtig und vollständig sind. Fehler bei den Angaben zur Person und zu den Flugdaten könnten sich dahingehend auswirken, dass die Abtretungserklärung unwirksam und nicht zur Geltendmachung Ihrer Ansprüche geeignet wäre.
Handschriftliche Änderungen auf der Abtretungserklärung können wir nicht verarbeiten.





Im Erfolgsfall erhält AIRDEAL die vereinbarte Erfolgsquote von 35 % inkl. MwSt.




Mit Klicken des obenstehenden Buttons bieten Sie uns eine Vereinbarung mit folgendem wesentlichem Inhalt an:
  • Sie treten uns Ihre Ansprüche ab, die Ihnen wegen der Flugstornierung zustehen.
  • Wir melden Ihre Ansprüche im Insolvenzverfahren an.
  • Wir machen außergerichtlich oder gerichtlich den Schadensersatz geltend, der Ihnen nach unserer Einschätzung infolge der Flugstornierung gegen Dritte zusteht.
  • Kosten entstehen Ihnen nicht.
  • Im Erfolgsfall erhalten wir einen Erfolgsanteil von 35 % incl. MSWt.
Schritt 1 Schritt 2 Schritt 3 - bestätigen & Absenden




Vielen Dank für Ihr Vertrauen.
Wie geht es jetzt weiter?

Wir werden Sie per E-Mail kontaktieren und alle weiteren Schritte koordinieren.
  • Sie erhalten nach Prüfung Ihrer Flug- und sonstigen Daten per E-Mail ein Formular zur Abtretung der Ansprüche.
  • Dieses unterschreiben Sie bitte und senden es uns als Scan oder per Post zurück.
  • Bitte verwenden Sie nur unser Formular. Eine Abtretung, die nicht unter Verwendung unseres Formulars (mit lesbarem Bar-Code) erfolgt, können wir leider nicht bearbeiten.
  • Nach Erhalt der unterschriebenen Abtretungserklärung bestätigen wir Ihnen den Vertragsabschluss.
  • Wenn Sie Verbraucher sind, haben Sie danach das Recht, innerhalb von 14 Tagen von dem Vertrag zurückzutreten.

Worum geht es?

Air Berlin ist pleite und hat den Betrieb eingestellt.

Die Fluggäste dürfen, wie ihnen Air Berlin in trockenen Worten mitteilt, auf ihren vorausbezahlten Flugpreisen in insgesamt dreistelliger Millionenhöhe sitzenbleiben und sie im Insolvenzverfahren anmelden. Wovon sie außer Papierkram nichts haben werden.

Aber das ist nur die halbe Wahrheit.

Die ganze Wahrheit:

Und das alles auf dem Rücken gutgläubiger Fluggäste, die dem Vorstand von Air Berlin, der Etihad, den Behörden und der Regierung vertraut und Vorauszahlungen in dreistelliger Millionenhöhe an Air Berlin geleistet und verloren haben.

Wir haben die Rechtslage anhand der öffentlich zugänglichen Informationen geprüft. Im Ergebnis sind wir überzeugt, dass jeder geschädigte Fluggast realistische Chancen auf Regress hat. Gegen das Luftfahrtbundesamt, gegen die Mitglieder von Vorstand und Aufsichtsrat von Air Berlin und deren Versicherungen, gegen Gesellschafter und weitere.

Diese Chance haben Sie aber nicht als Einzelner. Sondern nur, wenn Sie Ihre Rechte mit denen anderer Geschädigter bündeln.

Regressanspruch jetzt unverbindlich Prüfen

Wahren Sie Ihre Chance

Ohne Aufwand - ohne Kosten - ohne Risiko für Sie.

Lassen Sie sich nicht alles gefallen. Lassen Sie diejenigen, die dafür verantwortlich sind, dass Sie auf Ihren vorausbezahlten Flugkosten sitzen bleiben, nicht so einfach davonkommen.
Die Arbeit und das Risiko verbleiben bei uns.
Dafür erhalten wir im Erfolgsfall - und nur dann - 35 % des Erlöses: 65 % erhalten Sie.

Was können Sie tun?

Sie treten uns, einem zugelassenen Rechtsdienstleistungsunternehmen, Ihre Ansprüche ab und geben uns mit wenigen Klicks die Informationen, die wir zur Geltendmachung Ihrer Forderung benötigen.

Was werden wir dann tun?

Regressanspruch jetzt unverbindlich Prüfen